Überspringen zu Hauptinhalt
Val Medel Tgasa Medelina

Dialekt Medelín

In der Val Medel hat sich ein eigener Dialekt des Romanischen entwickelt. In den Restaurants, in den Vereinen und am Familientisch wird der Medelser Dialekt fleissig gesprochen. Das Medelín konnte sich dadurch entwickeln, dass die Val Medel früher eher abgeschieden war und der Austausch zu den Nachbardörfern durch die Schlucht erschwert war. Einige Beispiele sollen aufzeigen, wie sich der Dialekt Medelín vom Sursilvan unterscheidet:

«La casa», so nennt der Sursilvaner das Haus. Der Medelser sagt stattdessen «la tgasa» (gesprochen: la tschasa, weiches „tsch“).

«Die Ziege» heisst in der Val Medel «la tgaura» (gesprochen: la tschaura), während im Rest der Surselva «la caura» gesagt wird.

Für «nicht» verwendet der Sursilvaner das Wort «buca» oder die Kurzform «bu», während der Medelser «betg» oder «betga» sagt (gesprochen: betsch, betscha).

An den Anfang scrollen