Überspringen zu Hauptinhalt

Kloster Disentis

Das Benediktinerkloster Disentis, das jüngst sein 1400 jähriges Bestehen feierte, spielte in der Entwicklung der oberen Surselva eine entscheidende Rolle. An der Verzweigung der beiden Passübergänge Lukmanier und Oberalp wurde die Abtei um das 7. Jahrhundert n. Chr. gegründet. Der Fränkische Wandermönch Sigisbert liess sich in Disentis nieder und legte mit Hilfe des einheimischen Placidus den Grundstein für das heutige Kloster.

Die grosszügige Barockanlage des Benediktinerklosters beherrscht heute mit der Klosterkirche und ihren beiden Kuppeltürmen majestätisch die Tal-Ebene von Disentis. Die eben aussen wie innen neu renovierte Klosterkirche St. Martin ist von hohem kunsthistorischen Wert und ein Kulturgut nationaler Bedeutung.

Besuchen Sie die Klosterkirche, die Sie mittels einer App erkunden können, gönnen Sie sich eine Führung oder besuchen Sie das Klostermuseum, das täglich von 8:30 bis 17 Uhr geöffnet ist.

 

Weitere Informationen:

www.kloster-disentis.ch
Telefon: +41 81 929 69 00

An den Anfang scrollen