Überspringen zu Hauptinhalt

Tegia Nova Trail (SchweizMobil Route 610)

Platta – Mises dalla Casa – Tegia Nova – Stagias – Plauns – Pali – Curaglia

Ausgiebige Tour bis über die Waldgrenze, die eine gute Kondition erfordert.

Schwierigkeit: schwer
Wanderzeit: 5 h

Länge: 10 km
Auf-/Abstiege: 580 m / 640 m

Wir starten in Platta, dem früheren Hauptort der Gemeinde Medel (Lucmagn). Die barocke Pfarrkirche St. Martin mit dem romanischen Kirchturm und dem grossen Christopherusgemälde an der Südfassade ist einen Blick wert. Unterhalb von Platta überqueren wir die Brücke über den Rein da Medel in Richtung Drual, wo der eigentliche Schneeschuhtrail beginnt. Von hier aus steigt der Trail stetig an: erst in gemütlichen weiten Kehren auf der verschneiten Forststrasse, dann etwas steiler bergauf durch den Wald. Wir bewegen uns hier in einer Wildruhezone, darum bleiben wir im ausgeschilderten Korridor. Bei der Maiensässsiedlung Mises dalla Casa verlassen wir die Forststrasse und halten uns links, denn der Trail wird jetzt steiler. Er führt über offenes Gelände und durch einen Waldabschnitt hinauf zum höchsten Punkt der Tour, nach Tegia Nova. Hier ist das Gelände nur noch mässig steil. Es eröffnet sich ein imposanter Ausblick auf die umliegenden Gipfel und die obere Surselva. Im Süden ist die Medelsergruppe zu sehen, vom Piz Medel bis zum Piz Cristallina. Richtung Osten sind es die markanten Berge Piz Muraun, Piz Cazirauns und Piz Caschleglia, die sich hoch über Curaglia erheben. Bei guter Sicht ist im Nordosten sogar der Tödi erkennbar. Nach Tegia Nova verläuft der Trail an einzelnen verschneiten Tannen vorbei und schliesslich auf einer zugeschneiten Forststrasse durch den märchenhaften Wald. Bei Stagias halten wir uns links und wandern auf dem signalisierten Weg zu den Maiensässen von Plauns. Über das offene Feld geht’s erst etwas steiler, dann in flacheren Kehren hinunter nach Pali. Früher war Pali eine ganzjährig bewohnte Fraktion der Val Medel. Heute besteht sie noch aus einigen Ställen und der Kapelle Sogn Giusep. Curaglia, das Ziel der Tour ist von hier aus bereits in Sichtweite.

Schweiz Mobil
An den Anfang scrollen